Musikmuseum BaselDas Historische Museum Basel besitzt mit über 3300 Objekten die grösste Musikinstrumentensammlung der Schweiz. Im Musikmuseum werden etwa 650 europäische Instrumente aus fünf Jahrhunderten präsentiert; von der ältesten Trommel datiert 1571 bis hin zu einer Hammond-Orgel der 1960er Jahre. Das ermöglicht einerseits, die Entwicklungsgeschichte verschiedener Instrumente zu entdecken; es ist zu beobachten, welche Wege die Instrumentenbauer gegangen sind, ihre Experimentierfreude, mit der sie Veränderungen gestalten, um neue und besondere musikalische Effekte zu schaffen.

Die Ausstellung wird von über 200 Musikbeispielen begleitet, die das Publikum über ein interaktives Informationssystem selbst auswählen kann. Dadurch werden die historischen Musikinstrumente zum «klingen» gebracht. Im Spielraum kann mit verschiedenen Musikinstrumenten experimentiert und die Tonerzeugung beobachtet werden.

Der Gebäudekomplex, in dem sich das Musikmuseum befindet, hat selbst eine sehr lange Geschichte von fast 1000 Jahren; zuerst Kloster, dann Gefängnis und jetzt unter anderem ein Museum. Bei dem Umbau zum Museum wurden die architektonischen Spuren der früheren Nutzung bewahrt. Indem historische Instrumente aus der Sammlung oder Kopien von historischen Instrumenten an diesem Ort gespielt werden, lässt man sich für einen kurzen Moment in die Vergangenheit versetzen.

Lassen Sie sich beim Konzert von der Musik in eine andere Welt entführen. Schliessen Sie kurz die Augen und geniessen Sie alte Musik an diesem bedeutenden historischen Ort. Dann versuchen Sie, bei der Führung die gespielten Instrumente in unserer Sammlung zu finden. Sie werden da sein! Am kommenden Sonntag haben Sie die Möglichkeit, das Musikmuseum in vielen verschiedenen Facetten zu erleben.